Zum Inhalt springen

Passion 2030 – Passionsspiele Oberammergau 2030

Passionsspiele Oberammergau 2030

Am 2. Oktober 2022 sind die letzten Oberammergau Passionsspiele zu Ende gegangen. Die nächsten Passionsspiele finden im Jahr 2030 in Oberammergau statt. Die Oberammergauer Passionsspiele sind das weltweit bekannteste Passionsspiel und ein immaterielles Kulturerbe der UNESCO. Sie wurden erstmals 1634 aufgeführt als Einlösung eines Gelübdes nach der überstandenen Pest. Seit 1680 finden die Passionsspiele in Oberammergau in einem zehnjährlichen Rhythmus statt, in der Regel im letzten Jahr eines Jahrzehnts. Im 21. Jahrhundert musste die für 2020 geplante Aufführung aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf 2022 verschoben werden. Die Aufführungen stellen die letzten fünf Tage im Leben Jesu dar und werden von den Dorfbewohnern von Oberammergau aufgeführt. Mit der Entwicklung des Passionsspiels in Oberammergau entstand ein Leitbild für andere Passionsspielorte und die Bühne wurde im Laufe der Jahrhunderte mit Kulissen und Bühnentechnik ausgestattet. Weitere Informationen zum Passionstheater Oberammergau.

.

Wann finden die Passionsspiele Oberammergau 2030 statt?

Die Passionsspiele 2030 in Oberammergau finden von Mai bis Oktober 2030 statt.

Spieltage (voraussichtlich): Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag

Passionsspiele Oberammergau 2030

Passionsspiele Oberammergau 2030

Passion 2030

Die Passionsspiele in Oberammergau finden wieder im Jahr 2030 statt. Die Premiere der Oberammergauer Passionsspiele 2030 wird voraussichtlich im Mai stattfinden.

Tickets, Karten sowie Arrangements sind aktuell noch nicht verfügbar. (Bildband Passionsspiele Oberammergau bei Amazon)

Die Vorbereitungen für die 43. Passionsspiele im Jahr 2030 beginnen voraussichtlich im Jahr 2025, dann muss der Oberammergauer Gemeinderat die Spielleitung für die Passionsspiele 2030 bestimmen.

Oberammergauer Passionsspiele

Die Oberammergauer Passionsspiele sind ein unvergleichliches Erlebnis, das sowohl für Einheimische als auch für Touristen aus aller Welt von großem Interesse ist. Die Aufführungen finden auf einer beeindruckenden Bühne statt, die in der Lage ist, mehrere tausend Zuschauer zu beherbergen. Die Schauspieler sind allesamt Dorfbewohner von Oberammergau, die sich jahrelang auf ihre Rollen vorbereiten, um eine authentische und beeindruckende Darstellung der letzten Tage im Leben Jesu zu geben.

Die Passionsspiele sind auch ein bedeutendes kulturelles Ereignis, das die Geschichte und die Traditionen von Oberammergau widerspiegelt. Es zeigt die starke Bindung der Dorfbewohner an ihre religiösen Wurzeln und ihre Fähigkeit, diese Traditionen aufrechtzuerhalten und weiterzugeben. Es ist auch ein Symbol für die Solidarität und das Gemeinschaftsgefühl der Dorfbewohner, die zusammenarbeiten, um ein solches großartiges Ereignis zu organisieren und durchzuführen.

Musik – Passionsspiele Oberammergau

Die Musik spielt eine wichtige Rolle im Passionsspiel Oberammergau und nimmt einen großen Teil der Gesamtspielzeit ein. Sie geht zurück auf den Oberammergauer Lehrer und Komponisten Rochus Dedler (1779–1822), der erstmals bei den Aufführungen von 1810 seine Musik präsentierte. Er nahm Anregungen aus der damals zeitgenössischen Opern- und Schauspielmusik auf. Im Laufe des 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gab es immer wieder Veränderungen an der musikalischen Gestaltung. Der Musikalische Leiter Markus Zwink hat im Jahr 2000 und 2010 Chöre, Ensembles und Arien für neue Szenen und eine atmosphärische Begleitmusik zu einzelnen Szenen der eigentlichen Handlung komponiert. Er hat auch für die Szene der Vertreibung der Händler aus dem Tempel eine Vertonung des Schma Jisrael geschaffen, das vom ganzen Volk gesungen wird. Mit Ausnahme dieses Stückes, orientiert sich Zwink an der Musiksprache der Frühromantik. Beim Passionsspiel 2010 wirkten 12 Solisten, 64 Chorsänger und 57 Orchestermusiker mit.

Zeitplan – Vorbereitungen 2030

Nach der Passion ist vor der Passion: In Oberammergau gibt es immer einiges zu tun und es stehen in Bezug auf die Passionsspiele 2030 noch einige Entscheidungen an. Der Spielplan muss festgelegt werden (Spiel- und Zeitplan für die Oberammergauer Passionsspiele 2030 wird bis spätestens 2027 entschieden), die Preise für Tickets (Karten) und Arrangements müssen bestimmt werden, die Rollen müssen besetzt werden und viele viele weitere organisatorische Vorbereitungen sind zu treffen.

Haar- und Barterlass – Aschermittwoch 2029

An Aschermittwoch 2029 wird es in Oberammergau wieder einen „Haar- und Barterlass“ für alle Mitwirkenden der Passionsspiele 2030 geben. Nach dieser alten Tradition müssen sich alle Oberammergauer für die Passionsspiele die Haare und die Bärte wachsen lassen. Um eine authentische Haartracht der Schauspieler zu haben und keine Perücken verwenden zu müssen, gibt es ein Jahr vor der nächsten Aufführung am Aschermittwoch den Haar- und Barterlass, in dem der Bürgermeister die Mitwirkenden auffordert, Bärte und Haare wachsen zu lassen. Angehörige der Bundeswehr und Polizei, wo gewisse Vorschriften für die Haartracht gelten, benötigen dann eine Ausnahmegenehmigung der Dienststelle.

Für 2021 gab es wegen der FFP2-Masken-Tragepflicht weniger strenge Vorgaben für das Rasieren. Diese Regelungen sorgen für eine authentische Darstellung der Schauspieler und unterstützen die Glaubwürdigkeit der Aufführung. Es ist ein wichtiger Bestandteil des Passionsspiels, dass die Schauspieler aus der Gemeinde Oberammergau kommen und die Darsteller sich auf ihre Rollen vorbereiten, um eine authentische und beeindruckende Darstellung zu geben. Es ist auch ein Symbol für die Solidarität und das Gemeinschaftsgefühl der Dorfbewohner, die zusammenarbeiten, um ein solches großartiges Ereignis zu organisieren und durchzuführen. Nächster Haar- und Barterlass ist für die Passion 2030 ist Aschermittwoch 2029, Mittwoch, 14. März 2029.

Haar- und Barterlass Passionsspiele Oberammergau

Haar- und Barterlass Passionsspiele Oberammergau

Beginn der Proben – Herbst 2029

Im Herbst 2029 werden voraussichtlich die Proben für die 43. Oberammergauer Passionsspiele beginnen.

Premiere 2030

Die Premiere der 43. Oberammergauer Passionsspiele 2030 wird voraussichtlich im Mai 2030 statt finden.

Passionsspiele Oberammergau – Trailer

Karten / Tickets / Reservierung

Tickets / Karten für die Passionsspiele 2030 in Oberammergau werden wahrscheinlich ab 2028 buchbar sein.

Besucher – Passionsspiele Oberammergau

Besucher, die die Oberammergauer Passionsspiele erleben, werden tief beeindruckt sein von der Schönheit und der Tiefgründigkeit der Aufführungen sowie von der beeindruckenden Landschaft und der Geschichte der Region. Es ist eine Chance, ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis zu genießen und ein wichtiges Kapitel der Weltkultur zu entdecken. Passionsspiele Oberammergau ist ein unvergessliches Erlebnis für jeden, der die Geschichte, Kultur und Traditionen des Ortes kennenlernen möchte.

Oberammergauer Passionsspiele

Die Oberammergauer Passionsspiele sind weltweit bekannt und ein bedeutendes kulturelles Ereignis. Seit 1634 werden die letzten fünf Tage im Leben Jesu von den Dorfbewohnern von Oberammergau in einer mehrere Stunden dauernden Aufführung dargestellt. Ursprünglich als Einlösung eines Gelübdes nach der überstandenen Pest aufgeführt, finden die Passionsspiele seit 1680 in einem zehnjährigen Rhythmus statt, normalerweise im letzten Jahr eines Jahrzehnts.

Im 20. Jahrhundert fanden zwei Extra-Spielzeiten statt: 1934 und 1984, zur Feier der 300. und 350. Wiederkehr der ersten Aufführung. Aufgrund der COVID-19-Pandemie musste die für 2020 geplante Aufführung jedoch auf 2022 verschoben werden. Trotz dieser Unterbrechung, wurden die Oberammergauer Passionsspiele im Dezember 2014 in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Passionsspiele in Oberammergau 2030

Die nächsten Passionsspiele in Oberammergau finden im Jahr 2030 statt und werden erneut tausende von Besuchern aus der ganzen Welt anziehen, um dieses einzigartige und immaterielle kulturelle Erbe zu erleben. Obwohl die Passionsspiele ein traditionelles Ereignis sind, das sich im Laufe der Jahre kaum verändert hat, werden sicherlich auch in 2030 alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit der Besucher und Darsteller zu gewährleisten.

Schauspieler – Passion Oberammergau

Die Schauspieler des Passionsspiels Oberammergau stammen aus den Bewohnern der Gemeinde. Jede Rolle wird von zwei Schauspielern gespielt und die Darstellerbekanntgabe erfolgt im Herbst des Vor-Vor-Jahres der Aufführung. Die Schauspieler für die 2022 Aufführung standen schon seit dem 20. Oktober 2018 fest. Bevor die Schauspieler ihre Namen an einer Tafel sehen, wird in einem Gottesdienst das traditionelle Gelübde erneuert. In einem Festzug geht es von der katholischen Kirche zur evangelischen Kirche und anschließend ins Festspielhaus.

FAQ – Passionsspiele Oberammergau

Wann finden die Oberammergauer Passionsspiele statt?

Die Oberammergauer Passionsspiele finden im zehnjährlichen Rhythmus statt, die nächsten Passionsspiele in Oberammergau finden 2030 statt.

Welche Ausnahmen gab es in den Aufführungen im 20. Jahrhundert?

Im 20. Jahrhundert gab es zwei Extra-Spielzeiten: 1934 und 1984 zur 300. und 350. Wiederkehr der ersten Aufführung. Die Passionsspiele 2020 wurden werden der Corona-Pandemie auf das Jahr 2022 verschoben. Infos zu den Passionsspielen Oberammergau 2022

Was ist der Grund für die erste Aufführung des Passionsspiels in Oberammergau?

Erstmals wurde das Passionsspiel 1634 als Einlösung eines Gelübdes nach der überstandenen Pest aufgeführt.

Wann wurde die Oberammergauer Passionsspiele in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen?

Die Oberammergauer Passionsspiele wurden im Dezember 2014 in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes im Sinne des Übereinkommens zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Was war der Grund für das Verbot der Passionsspiele durch Kurfürst Maximilian III. Joseph?

1770 verbot der Geistliche Rat von Kurfürst Maximilian III. Joseph die Passionsspiele mit der Begründung, dass Text und Aufführungspraxis nicht der Würde des Themas entsprachen.

Bücher – Passion

Jahr Textbuch/Programm
1850 Das grosse Versöhnungsopfer auf Golgotha; oder, Die Leidens- und Todesgeschichte Jesu: nach den vier Evangelisten mit bildlichen Vorstellungen aus dem alten Bunde zur Betrachtung und Erbauung… 6. Auflage. Weiß, München 1850 (Digitalisat).
1860 Ludwig Clarus (Pseudonym für Wilhelm Gustav Werner Volk): Das Passionspiel zu Ober-Ammergau. 2. Auflage. J.J. Lentner, München 1860 (Digitalisat).
1870 Sebastian Brunner: Das Passionsspiel zu Oberammergau in den Jahnren 1860 und 1870: die Reise von München aus, historische Einleitung, vollständiger Text der Chöre, Erklärung der Vorbilder, Beschreibung der Scenen. 3. Auflage. W. Braumüller, Wien 1870 (Digitalisat). Hyacinth Holland: Das Ammergauer Passionsspiel im Jahre 1870. Russell, Münster 1870 (Digitalisat).
1880 Leopold Höhl: Führer zum Ammergauer Passionsspiel im Jahre 1880. Würzburg 1880. Nachdruck: Hartmann, Sondheim v. d. Rhön 1980, ISBN 3-926523-07-7.
1890 William Thomas Stead (Hrsg.): The passion play as it is played to-day: at Ober Ammergau in 1890. Heinrich Korpf, München/Oberammergau 1890 (Text parallel auf Deutsch und Englisch sowie Musikbeispiele).
1900 Joseph Alois Daisenberger: Offizieller Gesamt-Text des Oberammergauer Passionsspiels. Zum ersten Male nach dem Manuscripte des H. H. Geistl. Rates J. A. Daisenberger im Druck veröffentlicht. 3. Auflage. Korff, Oberammergau 1900 (archive.org). Complete official text of the Oberammergau passion-play. Translated by Frances Manette Jackson. Georg Lang sel. Erben, Oberammergau 1900 (englisch).
1922 Ferdinand Feldigl: Oberammergau und sein Passionsspiel 1922 : Offiziell v. d. Gemeinde Oberammergau anerkannter Führer. 4. Aufl. L. Rutz, Oberammergau 1922. The Passion Play in Oberammergau. A Religions Play in three parts and with 24 Tableaux. With use of the Old Text Written by J. A. Daisenberger at the Time Ecclesiastical Councillor in Oberammergau. Official Total Text For The Year 1922 Revised and Reedited By The Community of Oberammergau. (englisch, Digitalisat).
1930 Franz Bogenrieder: Oberammergau und sein Passionsspiel 1930: offizieller Führer der Gemeinde. Knorr & Hirth, München 1929.
1950 Oberammergau und sein Passionsspiel 1950 Amtl. Führer hrsg. v. d. Gemeinde Oberammergau. Mitarb.: Franz Xaver Bogenrieder u. a. Süddeutscher Verlag, München 1950.
1990 Das Passionsspiel der Gemeinde Oberammergau: 1990 Spielleitung Christian Stückl. Photogr. von Thomas Klinger. – 3. Aufl. – Gemeindeverwaltung, Oberammergau 1990.
2000 Oberammergauer Passionsspiel 2000 unter Verwendung älterer Oberammergauer Spieltexte 1811/15/20 verfasst von Othmar Weis … für die Spiele 2000 bearb. u. erw. durch Otto Huber. Gemeindeverwaltung, Oberammergau 2000 (Wendebuch: deutsch/englisch). ISBN 3-00-006015-4
2010 Oberammergauer Passionsspiel 2010 unter Verwendung der Oberammergauer Spieltexte von Othmar Weis O.S.B. (1769–1843) und Geistlichen Rat Joseph Alois Daisenberger (1799–1883). Für die Spiele 2010 bearbeitet und erweitert durch Christian Stückl und Otto Huber. Gemeinde Oberammergau, Oberammergau 2010 (Wendebuch: deutsch/englisch). ISBN 978-3-930000-11-1.
2010 Passionsspiele 2010 Oberammergau, Bildband, Texte: Christian Stückl und Otto Huber, Fotografie: Brigitte Maria Mayer; Prestel Verlag, München 2010, ISBN 978-3-7913-5024-0.
2022 Passionsspiele Oberammergau 2022 (Buch+CD): Musikdarbietung/Musical/Oper (Außer den Reihen)